busbusiness


Reitz_Zausinger_Opening_Night #2_1

output_LNRyok

Das Projekt BUSBUSINESS erprobt die Arbeitsbedingungen von Kunstproduktion in einer Zeit der immer schnelleren Kommunikation und Bildentstehung. Fünf Künstler aus dem Bereichen der bildenden und darstellenden Künste begeben sich auf der Reise von der bayerischen Hauptstadt München in die bulgarische Hauptstadt Sofia. Die Einzige Aufgabe lautet: Alle Werke, die in der anschließenden Show ausgestellt werden, müssen innerhalb der 24-stündigen Reisebusfahrt von Grund auf entstehen. Der Bus wird somit zum Atelier und Arbeitsplatz, die Mitreisenden zu Assistenten, die Busfahrer zu Komplizen, die Raststätten zu Kulissen, die Reise zur Zeitkapsel der Produktion von Kunst. Mit der Ankunft in Sofia ist die Arbeit an den Werken vollendet; was folgt, ist die Präsentation und Installation dieser in den Räumlichkeiten der „Galerie Victoria“ in Sofia. Die Ausstellung konzentriert sich auf Medien wie Fotografie, Video, Sound und Skulptur.